Über uns

Über uns

Sportstättenrechner wurde im Jahr 2016 gegründet. Wir betreiben die Informations-Plattform sportstaettenrechner.de und veranstalten mit SPORTNETZWERK.FSB den Treffpunkt der Sportstättenbranche im Rahmen der FSB Cologne 2017.

Unser Ziel
Unser Ziel ist es, Vereinen, Kommunen und Betreibern von Sportstätten einen Überblick aktueller Kosten und somit eine Orientierung für anstehende Projekte zu geben.

Wir wissen, dass die Informationsbeschaffung rund um die Kosten, die Finanzierung und die Förderung von Sportstätten schwierig und oftmals sehr zeitaufwändig ist. Mithilfe der Kostenrechner lassen sich Projektkosten kalkulieren und im Bereich Wissen haben wir Informationen und Hintergründe gebündelt.

Netzwerk
Wir arbeiten eng mit der Kölnmesse zusammen, die im zweijährigen Rhythmus die FSB Cologne (Leitmesse der nationalen und internationalen Sportstättenbranche) veranstaltet. Gemeinsam mit der Kölnmesse haben wir bspw. das Projekt SPORTNETZWERK.FSB ins Leben gerufen.

Daneben stehen wir im engen Kontakt und Austausch mit der IAKS (Internationalen Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen e.V.), der ADS (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter) und dem Freiburger Kreis (Arbeitsgemeinschaft größerer deutscher Sportvereine). Der tägliche  Kontakt zu Institutionen, Vereinen und kommunalen Entscheidern hilft uns, aktuelle Entwicklungen, Themen und Trends stets in unsere Plattform einfließen zu lassen.

Wie wir arbeiten
Bei der Weiterentwicklung unserer Plattform, greifen wir auf ein stetig wachsendes Netzwerk aus Journalisten, Programmierern und Webdesignern zurück, die uns mit ihrem Know-how unterstützen. Wir sind keine Redaktion im klassischen Sinne, sondern sehen uns als Aufbereiter von Informationen.

Gründer
Sportstättenrechner wurde im Jahr 2016 von Jan Prümper gegründet. Durch seine langjährige Tätigkeit als Marketingleiter des Online-Portals Stadionwelt ist er mit den Frage- und Problemstellungen rund um die Planung, die Ausstattung und den Betrieb von Sportstätten vertraut. Der enge Kontakt zu Kommunen, Sportämtern, Vereinen, Verbänden und Stadionbetreibern sowie ein großes Netzwerk innerhalb des Sportbusiness treiben die Weiterentwicklung der Plattform stetig voran.

Weitere berufliche Stationen waren der Fußballclub Alemannia Aachen, die ARD Sportschau und der Sportvermarkter IMG.