Welchen Wasserbedarf hat ein Sportplatz?

Welchen Wasserbedarf hat ein Sportplatz?

Der  Wasserbedarf eines Sportplatzes mit Naturrasen innerhalb eines Jahres liegt zwischen 50l/m² und 250l/m². Diese weit gefasste Spanne ist auf die geographischen Unterschiede zurückzuführen – ob sich der Sportplatz in einer regenreichen oder regenarmen Region befindet.

Tipps zur Beregnung Ihrer Sportstätte

Entscheidend für die optimale Beregnung ist das richtige Maß. Von daher sollten Sie folgende Tipps zur Beregnung Ihrer Sportstätte beachten:

  1. Nicht fortlaufend zu großzügig beregnen – ein morastiger Rasen begünstigt die Anfälligkeit für Schimmel.
  2. Nicht fortlaufend mit zu wenig Wasser beregnen. Wer zwar oft, aber oft nur mit wenig Wasser beregnet, hat schnell mit fehlenden Feuchtigkeitsdepots im Rasen zu kämpfen. Eine verminderte Scherfestigkeit des Sportrasens ist die Folge.
  3. Nicht tagsüber beregnen. Hierdurch wird die Bodentemperatur abgesenkt und somit die optimale Vegetation gehemmt. Zum anderen verdunstet ein großer Teil des Wassers und steht dem Rasen somit nicht zur Verfügung.
  4. In den Abendstunden oder nachts beregnen.

Zusammenfassend ist eine automatisierte Beregnungsanlage zu empfehlen. Durch die Programmierung und Automatisierung kann mit der optimalen Wassermenge der Sportrasen zum bestmöglichen Zeitpunkt beregnet werden. Neben der optimalen Pflege der Sportstätte können so auch Arbeitsstunden der Mitarbeiter eingespart und an anderer Stelle sinnvoll eingesetzt werden.

WAS KOSTET EINE BEREGNUNGSANLAGE?

Kostenrechner

Was kostet der Neubau, die Sanierung, die Ausstattung oder der Betrieb Ihrer Sportstätte?