Kunstrasenplatz Finanzierung: Tipps für Vereine

Kunstrasen_Linierung_Sportstätten

Die Kunstrasenplatz Finanzierung stellt viele Vereine vor große Herausforderungen und bedarf einer genauen Analyse, wie das Kunstrasenprojekt mithilfe welcher Gelder finanziert werden kann. Aber welche Kostenpositionen fallen an und wie kann das Projekt mit Eigenleistungen und Fördermitteln finanziert werden? In der folgenden Übersicht haben wir beispielhaft die Kunstrasenplatz Finanzierung beim Umbau eines Sportplatzes mit Tenne in einen Kunstrasen dargestellt. Im Rahmen der Sportstättenförderung sollten Vereine frühzeitig Kontakt zum Landessportbund und zu den Stadt- und Kreissportbünden aufnehmen. Die Institutionen können Tipps und Hilfestellungen rund um die Beantragung von Fördermitteln für Vereine geben und haben Fristen und Beantragungsmodalitäten im Blick.

Kunstrasenplatz Finanzierung

Die Investitionsvolumen von 450.000 Euro orientiert sich an durchschnittlichen Kosten, die beim Neubau eines Kunstrasenplatzes anfallen. Damit der Verein den Kunstrasenplatz finanzieren kann, werden folgende Mittel benötigt:

  • 220.000 Euro durch Gemeinde/Landkreis
  • 60.000 Euro durch Landessportbund
  • 50.000 Euro durch Vereinskapital
  • 50.000Euro durch Spenden / Sponsoring
  • 10.000 Euro durch Eigenleistungen
  • 60.000 Euro durch Kreditaufnahme des Vereins

Kunstrasenplatz Finanzierung: Möglichkeiten für Vereine

Im Folgenden haben wir Ihnen Möglichkeiten, Tipps und Ideen zusammengestellt, die das Vorhaben „Neubau eines Kunstrasenplatzes“ unterstützen und die Kunstrasenplatz Finanzierung vorantreiben können. Neben den aufgeführten Maßnahmen, sollten sich Vereine mit dem Thema Crowdfunding beschäftigen um den Kunstrasenplatz finanzieren zu können. Im Rahmen dessen hat die Crowdfunding-Plattform fairplaid bereits zahlreichen Vereine im Rahmen unterschiedlichster Projekte mit ihrem Know-how unterstützt. Neben den Förderprogrammen der EU, der Länder und Kommunen, bieten sich Vereinen verschiedene Möglichkeiten um Gelder zu generieren und den Neubau oder die Sanierung der Sportstätte zu finanzieren:

Übersicht: Aktionen rund um die Kunstrasenplatz Finanzierung

  • Vergabe von Rasenpatenschaften über das Internet
  • Organisation eines Spendenlaufs inkl. PR Arbeit und Einbindung der lokalen Presse
  • Informationsstände bei Stadt- und Sportfesten zur Bewerbung des Projekts und der Spendenakquise
  • Freundschaftsspiele mit höherklassigen Mannschaften, Spiele gegen Prominenten-Teams
  • Organisation von Fußballturnieren zu Gunsten der Kunstrasenplatz Finanzierung
  • Organisation weiterer Veranstaltungen (Bingo, Dartsturnier, Skat, etc.)
  • Einbindung der regionalen Presse mittels Pressemitteilungen zum Stand des Projekts
  • Kommunikation über sämtliche social-media Kanäle und über die Vereins-Website
  • Gewinnung prominenter Paten und Kommunikation über deren Kanäle (facebook, twitter, etc.)
  • Crowdfunding zur Unterstützung der Kunstrasenplatz Finanzierung

WAS KOSTET DER NEUBAU, DIE SANIERUNG ODER DIE AUSSTATTUNG IHRER SPORTSTÄTTE?