Kongresse und Events – FSB Cologne 2017

Kongresse & Events

Workshop: Bewegungsfördernde baulichen Strukturen in Quartieren
08.11.2017 | 14:00 – 16:00 Uhr

Mit „Bewegungsfördernden baulichen Strukturen in Quartieren“ beschäftigt sich der Workshop des Sportlandes NRW. U.a. mit einem Impulsvortrag von Kristian Villadsen, Partner und Director GEHLarchitects, Kopenhagen. Daneben wird es weitere Vorträge und Diskussionen, u.a. „Erfahrungen und erste Ergebnisse des interdisziplinär und partizipatorisch angelegten Modellprojekte „Quartier in Bewegung“ am Beispiel von Oberhausen-Sterkrade“ geben. Im Anschluss: Get-together mit Referenten und Teilnehmern bei SPORTNETZWERK.FSB Halle 10.2 | Stand D-70.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Programm und Anmeldung
Sicherheitskonferenz: Sicherheit von Sport-Großveranstaltungen
09.11.2017 | 10:30 – 13:30 Uhr

Konferenz zur „Sicherheit von Sportgroßveranstaltungen“ – durchgeführt von der Koelnmesse, dem Forschungsprojekt SiKomFan, dem Deutschen Städte- und Gemeindebund und dem SPORTNETZWERK.FSB. Moderiert von Thomas Kubera, Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei NRW, diskutiert ein Expertenkreis über aktuelle Herausforderungen bei Sport-Großveranstaltungen, über die zentrale Bedeutung kommunaler Sicherheitskonzepte und einer intensiven Kommunikation bei der Veranstaltungsplanung. Im Anschluss: Get-together bei SPORTNETZWERK.FSB Halle 10.2 | Stand D-70.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Programm und Anmeldung
Kommunal-Forum NRW – Sport trifft Kommune
08.11.2017 | 10:30 – 13:30 Uhr

Auch in diesem Jahr bietet der Landesportbund NRW in Kooperation mit den kommunalen Spitzenverbänden und dem DOSB unter dem Titel Kommunal-Forum NRW – Sport trifft Kommune eine Informationsveranstaltung im Rahmen der FSB an. Hier diskutieren Vertreter/-innen aus Sportvereinen, Sportorganisationen und Kommunen über Themen an der Schnittstelle zwischen organisiertem Sport und kommunaler Sportverwaltung. Schwerpunktthema in diesem Jahr sind die Sportstätten im Spannungsfeld von Immissionsschutz, Stadtentwicklung und Sanierungsstau.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Informationen und Programm
Neue Eis-Hallen braucht das Land!
07.11.2017 | 10:30 Uhr – 14:00 Uhr

Kongress/Tagung des Deutschen Eishockey Bundes e.V. zu den Themen Planung, Finanzierung, Bau und Betrieb von Eishallen sowie Best practices. Eingeladen sind Vertreter von Eishockeyvereinen, Sportverbänden, Politik, Städte und Kommunen, Baufirmen aus dem In- und Ausland, Finanzierer, Projektentwickler und weitere Interessierte ein um Möglichkeiten und Chancen zu diskutieren.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Programm und Anmeldung
25. IAKS Kongress
07. – 10.11.2017

Der 25. IAKS Kongress konzentriert sich auf die schwierigen Aufgabestellungen, die von den Kommunen zur Sicherstellung gesunder Lebensumwelten bewältigt werden müssen und beinhaltet neue Ansätze in der Finanzierung, Umsetzung und im nachhaltigen Betrieb von Sport- und Freizeitanlagen.

Programm und Anmeldung
„Pausenhof wird Bewegungsraum“
08.11.2017 – 09.11.2017

Ganz im Zeichen von „Pausenhof wird Bewegungsraum“ steht in diesem Jahr der Messeauftritt des BSFH, Bundesverband für Spielplatzgeräte- und Freizeitanlagen-Hersteller e.V.. Dieses gesellschaftlich relevante Thema startet zur FSB 2017 mit einem BSFH-Stand als „Pausenhof“ und einem an zwei Messetagen stattfindenden Vortrags- und Workshop-Programm – durchgeführt vom BSFH, der Fachzeitschrift „Playground & Landscape und der Koelnmesse.

Informationen und Programm
planerFORUM
07. – 09.11.2017 | 10:00 Uhr – 18:00 Uhr

Der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (BDLA) veranstaltet auf der FSB 2017 im Rahmen des von der STADTundRAUM Messe und Medien GmbH organisierten planerFORUMS zum zweiten Mal einen BDLA-Tag – also schon eine gute Tradition. Verschiedene Mitgliedsbüros werden in Kurzvorträgen einen Ausschnitt aus dem umfangreichen Tätigkeitsspektrum der Landschaftsarchitektinnen und -architekten zeigen. Da geht es zum Beispiel um Freianlagen an besonderen Orten, Bewegung in einer großen Wohnsiedlung, Lebenswerte Ortschaften für alle, Angebote für Skaterinnen und Skater und noch einiges mehr.

Informationen und Programm