Übersicht: Sportbodenbeläge Indoor

Sportbodenbeläge in der Übersicht

Sporthallenbetreiber und Kommunen können auf eine Vielzahl von Sportbodenbelägen zurückgreifen und haben beim Kauf eines Sportbodens die Qual der Wahl. Aber nicht alle Sportbodenbeläge eignen sich für alle Sportarten. Aus diesem Grund sollte bereis im Vorfeld das Nutzungskonzept der Sporthalle definiert und der entsprechende Indoor Sportboden ausgewählt werden.

In der folgenden Übersicht stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Sportbodenbeläge vor:

Parkett
Der Parkettboden kommt in zahlreichen Sporthallen und Fitnesseinrichtungen zum Einsatz. Parkett ist robust und im Pflegeunterhalt nicht bedeutend teurer als andere Sportbodenarten. Das Sportparkett bietet sich für die Mehrfachnutzung an, wobei es für Sportarten  mit häufigem Bodenkontakt nicht erste Wahl ist. Bei der Nutzung der Sportstätte für Veranstaltungen außerhalb des Sports, sollte das Parkett mit entsprechenden Abdecksystemen geschützt werden. Schmutz und Staubpartikel können den Boden ansonsten nachhaltig schädigen.

PVC Sportboden
PVC Sportböden sind sehr strapazierfähig und für verschiedene Nutzungskonzepte verwendbar. Unter Berücksichtigung des Nutzungskonzepts und der entsprechenden Sportarten, kann der Belag als glatte oder genarbte Schicht in vielen Farben geliefert werden.

Linoleum Sportboden
Linoleum ist der in Deutschland am weitesten verbreitete Sportbodenbelag. Der Belag eignet sich aufgrund seiner Robustheit für den Einbau in Mehrzweckhallen, die neben dem Sport auch für Veranstaltungen und Events genutzt werden. Ebenfalls ist er geeignet für Rollsportarten.

PUR-beschichteter Sportboden
Die PUR-Beschichtung wird nicht verlegt, sondern im flüssigen Zustand aufgetragen und bietet zahlreiche individuelle Möglichkeiten hinsichtlich der sportfunktionellen Eigenschaften und der generellen Gestaltung. Bei entsprechender Pflege und je nach Nutzungsintensität kann dieser Sportbodenbelag Jahrzehnte bespielt und genutzt werden. Lediglich eine neue Versiegelung wird ab einem gewissen Nutzungsgrad nötig.

Kautschuk
Sportbodensysteme aus Kautschuk ähneln dem Linoleum Sportboden, sind mehrzwecktauglich und aufgrund ihrer Oberflächenbeschaffenheit leicht zu pflegen. In Deutschland weniger weit verbreitet, stellt die Verlegung dieses Sportbodensystems relativ hohe Anforderungen an den Verleger.

Was kostet ein Sporthallenboden und wie unterscheiden sich die Sportbodenbeläge preislich? Nutzen Sie unseren Kostenrechner Sportboden Indoor und berechnen Sie die Kosten rund um Ihr Projekt.

WAS KOSTET EIN SPORTBODENSYSTEM?

Kostenrechner

Was kostet der Neubau, die Sanierung, die Ausstattung oder der Betrieb Ihrer Sportstätte?