FSB Cologne 2021: Ausblick auf den globalen Branchentreff

FSB Cologne 2021: Ausblick auf den globalen Branchentreff

FSB Cologne, SPORTNETZWERK FSB, Kölnmesse, Sportstättenmesse

FSB Cologne 2021: Ausblick auf den globalen Branchentreff

Gut sieben Monate vor Beginn des Messeduos FSB und aquanale – Internationale Fachmesse für Freiraum, Sport- und Bewegungseinrichtungen und Internationale Fachmesse für Sauna, Pool, Ambiente – zeichnet sich eine sehr gute Nachfrage ab.

Zum Ende der Early-Bird-Phase haben bereits über 65 Prozent der marktrelevanten Unternehmen ihre Teilnahme sowohl an der FSB als auch an der aquanale bestätigt. Für Bettina Frias, verantwortlicher Director bei der Koelnmesse, ein klares Signal: „FSB und aquanale spielen für die wirtschaftliche Entwicklung der beteiligten Branchen eine ganz entscheidende Rolle, denn beide Veranstaltungen sind in ihren Segmenten international führend und setzen in puncto Trends, Networking und Geschäftsanbahnung die Impulse, die alle Branchen in einer Post-Corona-Zeit so dringend benötigen.“

Vier Fragen an Bettina Frias, Director FSB und aquanale bei der Koelnmesse, zum aktuellen Vorbereitungsstand.

Vom 26. bis 29.Oktober 2021 findet in Köln das Messedoppel FSB und aquanale statt – wie ist der aktuelle Anmeldestand und was ist in Vorbereitung?

Bettina Frias: Die Teams der FSB und aquanale und die bei beiden Veranstaltungen vertretenen Branchen können den Messestart Ende Oktober kaum erwarten, denn nur die Kommunikationsplattform „Messe“ eröffnet allen Marktplayern einen exzellenten und umfassenden Überblick über neue Technologien, smarte Konzepte und Produktinnovationen. Und nur hier ist ein so intensiver Austausch und Dialog möglich, der am Ende eben auch Business und neue Leads generiert. Insofern sind wir zum Abschluss unserer Early Bird-Phase sehr zufrieden.

„Sehr gute Nachfrage zum Ende der Early Bird-Phase“

Messeübergreifend verzeichnen wir in allen Segmenten eine gute Nachfrage und zahlreiche Anmeldungen. Bei der FSB haben beispielsweise marktführende Unternehmen wie Polytan, smg, Berliner Seilfabrik, Eurotramp, Regupol, Conica, Kaiser & Kühne, Greenfields, CC Grass, Richter Spielgeräte, Huck, Sik Holz, Mapei, Parkitekten, Mondo, W.M., AST, ISS Solar, Hamberger, TenCate Grass, Engo, Zamboni, Seilfabrik Ullmann und weitere ihre Teilnahme bestätigt. Und bei der aquanale sind bereits alle Marktführer an Bord. Mit Unternehmen wie Fluidra, Riviera Pool, Speck Pumpen, Grando, Fluvo, OSF, Behncke, Dryden, Bünger & Frese, Rollo Solar, Compass Pools, Whirlcare, Niveco, BWT, Renolit und vielen weiteren nationalen und internationalen Unternehmen können wir eine ganz hervorragende aquanale Ende Oktober an den Start bringen. Wir können auch einige Neuaussteller und „Wiederkehrer“ vorweisen, allen voran Villeroy & Boch, BAC, Nextpool und Leisure Pools.

Darüber freuen wir uns sehr und stärkt uns für die kommenden Monate. Unter den aktuell herausfordernden Rahmenbedingungen, die uns ja alle in unseren Lebensbereichen ganz unterschiedlich verunsichern, ein ganz hervorragender Zwischenstand. Wir bedanken uns bei allen für das entgegengebrachte Vertrauen in unsere Messeformate.

Wie geht es jetzt weiter?

Bettina Frias: Aktuell sind wir mit unseren Partnern in intensiven Gesprächen, um auch das fachliche Eventprogramm bei beiden Veranstaltungen frühzeitig aufzusetzen. Bei der FSB an erster Stelle natürlich die IAKS (Internationalen Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen e.V.) als ideelle Trägerin der FSB und Veranstalterin des internationalen IAKS-Kongresses in diesem Jahr unter dem Motto „Entwicklung von gesunden und nachhaltigen Gemeinschaften“.

Weitere Partner der FSB sind der, STADT und Raum, SPORTNETZWERK.FSB, Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und der Deutsche Eishockey Verband. Bei der aquanale zeichnet der Bundesverband Schwimmbad und Wellness (bsw) als ideeller Träger der federführend für das Internationale Schwimmbad- und Wellness-Forum verantwortlich, unterstützt durch die IAKS, die EWA (European Waterpark Association) und dem BDS (Bundesverband Deutscher Schwimmmeister e.V.).

Der Kongress "Sportstätten finanzieren" fand erstmalig im Rahmen von SPORTNETZWERK.FSB statt. | Bild: sportstaettenrechner.de

Der Kongress „Sportstätten finanzieren“ fand erstmalig im Rahmen von SPORTNETZWERK.FSB statt. | Bild: sportstaettenrechner.de

Was ändert sich im Vergleich zu den Vorveranstaltungen in 2019?

Bettina Frias: Wir werden die klare räumliche und thematische Trennung der parallellaufenden internationalen Fachmessen konsequent weiterentwickelt. Die FSB belegt die Hallen 6, 9 und 10.1. Alle Hallen sind ebenerdig angelegt und durch einen einfachen Rundlauf besucheroptimiert miteinander verbunden. Dabei werden die einzelnen Themenbereiche neu gliedert und verwandte Themen zusammenführt. Parallel passen wir auch die Struktur der aquanale an, die seit 2019 thematisch sowohl den privaten als auch den öffentlichen Schwimmbadbereich beinhaltet. Neu ist die Belegung der Hallen 7 und 8, die unmittelbar am Eingang Nord der Koelnmesse liegen und einen idealen Zugang bieten. So kann auch für die aquanale eine optimale Besucherführung durch alle Themenbereiche rund um Schwimmbad, Sauna, SPA und Wellness realisiert werden.

Thema Pandemie und nächste Schritte – wie sieht die weitere Vorbereitung aus?

Bettina Frias: Die Koelnmesse ist sehr gut auf den Re-Start vorbereitet. Unser Konzept #B-SAFE4business berücksichtigt alle erforderlichen Maßnahmen und behördlichen Vorgaben zum Schutz unserer Aussteller und Besucher. Wir haben zudem alle relevanten Dokumente übersichtlich dargestellt und bieten gerade in diesen schwierigen Zeiten allen Ausstellern und Besuchern der Messen die bestmögliche Unterstützung an. Unser Service für Aussteller reicht beispielsweise von attraktiven und Corona konformen Standbaupaketen bis hin zur individuellen & freiwilligen Prüfungen von eigenen Standbauplanungen, damit diese die aktuellen Vorgaben gut erfüllen und einen reibungslosen Messeverlauf ermöglichen. Dies schließt auch ein, dass alle Aussteller die Möglichkeit haben, bis zu 3 Monate vor Veranstaltungsbeginn Ihre Teilnahme kostenlos zu stornieren.

Was die weitere Vorbereitung der FSB und aquanale betrifft, hier sind wir in der wichtigen Aufplanungsphase der Hallenbereiche und natürlich auch weiterhin Vertriebsgespräche mit potenziellen Ausstellern und Partnern und sprechen konkret über deren Beteiligungswünsche.

Zudem arbeiten wir intensiv mit unseren nationalen und internationalen Partnern am fachlichen Eventprogramm und entsprechend der aktuellen Situation in verschiedenen Darstellungsformen. So planen wir Veranstaltungen direkt in den Messehallen und im Kongressbereich mit Fachpublikum, die aber auch gleichzeitig digital auf unserer Plattform stattfinden werden. Nur so können wir den Bedürfnissen und Anforderungen, die an uns als Veranstaltungsorganisatoren gestellt werden, gerecht werden und erreichen die notwendigen und wünschenswerten Reichweiten, die diese zukunftsweisenden Themen brauchen.

Weiter Informationen zur Hallenstruktur und den einzelnen Themenschwerpunkten unter:

www.sportnetzerk-fsb.de

www.fsb-cologne.de

www.aquanale.de