Kongress „Sicherheit bei Sportgroßveranstaltungen“ im Rahmen der FSB Cologne

Kongress „Sicherheit bei Sportgroßveranstaltungen“ im Rahmen der FSB Cologne

Am 09. November 2017 findet eine dreistündige Veranstaltung zur „Sicherheit bei Sportgroßveranstaltungen“ statt – durchgeführt von der Koelnmesse, dem Forschungsprojekt SiKomFandem Deutschen Städte- und Gemeindebund und dem SPORTNETZWERK.FSB. Moderiert von Thomas Kubera, Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei NRW, diskutiert ein Expertenkreis über die aktuellen Herausforderungen und Anforderungen bei Sportgroßveranstaltungen, über die zentralen Bedeutungen kommunaler Sicherheitskonzepte und einer intensiven Kommunikation bei der Veranstaltungsplanung.

Sportgroßveranstaltungen führen zu einer Reihe spezifischer, organisatorischer und rechtlicher Probleme und Fragestellungen, die nicht zuletzt aufgrund der zunehmenden Professionalisierung und der weltweiten Vermarktung des Sportes stärker in das allgemeine Bewusstsein getreten sind. Das gilt insbesondere für sicherheitsrechtliche und sicherheitspolitische Fragen, die die Akteure in Sportvereinen, Kommunen und Ordnungsbehörden bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen vor immer neue Herausforderungen stellen. Der wachsende Einfluss sozialer Medien, neue Regelungen bei Bau und Betrieb von Sporteinrichtungen und sicherheitsrelevante Veränderungen bei der Durchführung von Veranstaltungen zwingen die Akteure, neue Konzepte für Veranstaltungen zu entwickeln. Insbesondere die Kommunikation zwischen den Akteuren in Zeiten verschärfter Sicherheitsanforderungen ist ein wichtiger Bestandteil.

Moderne Technik bei Zutritt, Sicherheit und Kontrolle

Begleitet wird die Veranstaltung durch Präsentation moderner Techniken bei Zutritt, Sicherheit und Kontrolle für den Stadionbereich. Die Dallmeier electronic GmbH beteiligt sich mit einem Vortrag zum Thema „Sicherheit rund um Sportveranstaltungen. Wie Polizei und Stadionbetreiber mit moderner Videobeobachtung Hand in Hand agieren.“ Ebenfalls steuert die Wanzl Metallwarenfabrik GmbH einen Vortrag zum Thema „Innovative Zugänge und bargeldloses Bezahlen – Faire und sichere Abläufe beim Stadionbesuch“ zum Kongress bei.

Beide Firmen präsentieren Ihre Lösungen und Dienstleistungen parallel auf der Standfläche von SPORTNETZWERK.FSB in Halle 10.2. Vor Ort können sich Messebesucher von den Kameralösungen für Sportstättenbetreiber, Städte und Kommunen der Dallmeier electronics GmbH überzeugen. Die Wanzl Metallwarenfabrik GmbH präsentiert die Durchgangsschleuse Galaxy Gate, den Sonderzugang Galaxyport und einen neuen Kassen- und Ticketautomat. Beide Unternehmen sind Sponsoren der Indoor-Arena, die auf der Messefläche von SPORTNETZWERK.FSB u.a. mit Tribünen, Sportbodensystemen, Sportgeräten und einem LED-Bandensystem in die Messehalle 10.2 gebaut wird.

Meeting-Point und Get-together bei SPORTNETZWERK.FSB

Im Anschluss an die Veranstaltung lädt das SPORTNETZWERK.FSB die Teilnehmer zu Kaffeepause und Get-together ein. Ab 13:30 Uhr können sich Kongressteilnehmer, Aussteller und die Experten der Branche austauschen und die Themen des Kongresses vertiefen.

Tagung „Sicherheit bei Großveranstaltungen“
Termin: 09.11.2017, 10:30 – 13:30 Uhr
Ort: Offenbach-Saal, Congress-Centrum-Ost, Koelnmesse

Anmeldung & kostenfreie Eintrittskarte

Weitere Informationen: Sicherheitskongress FSB Cologne
Weitere Informationen zu SPORTNETZWERK.FSB (Halle 10.2 | Stand D-70): www.sportnetzwerk-fsb.de