McArena Freiluft-Sporthalle: Multifunktional, allwetterfest und kosteneffizient

McArena Freiluft-Sporthalle: Multifunktional, allwetterfest und kosteneffizient

Bild: McArena

Die Bereitstellung von ausreichenden Sport- und Trainingskapazitäten ist für viele Kommunen und Vereine eine ständige Herausforderung. Insbesondere in den Wintermonaten verschärft sich die Situation erheblich, da die vorhandenen Rasenplätze oft nicht mehr bespielt werden können und es vielerorts nicht genügend Hallenkapazitäten für alle Sportgruppen gibt.

Als eine sehr innovative Lösung für diese Herausforderung, hat sich vielerorts die McArena Freiluft-Sporthalle erwiesen. Als überdachte Sportfläche greift sie den Bedarf an witterungsgeschützten Sportkapazitäten auf und verbindet diesen mit einer Vielzahl an Aspekten der Nachhaltigkeit. Dabei ist eine Freiluft-Sporthalle vor allem unter ökonomischen Gesichtspunkten eine echte Innovation, denn sowohl Herstellungs- als auch Betriebskosten sind nur sehr gering.

Drinnen draußen sein – so lässt sich das Prinzip einer Freiluft-Sporthalle am besten beschreiben. Als neue Mischung aus Sportplatz und Sporthalle bietet sie den Nutzern eine allwettertaugliche Sportanlage und gleichzeitig die Möglichkeit ganzjährig Sport in natürlicher Atmosphäre an der frischen Luft zu treiben.

Günstig in Anschaffung und Betrieb

Die McArena Freiluft-Sporthalle zeichnet sich vor allem durch ihre Wirtschaftlichkeit aus. Durch die Standardisierung der Konstruktion und einer Reduktion auf wenige Hallen-Typen, sind die  Anschaffungskosten sehr günstig – ca. 10% im Vergleich zu bestehenden Hallenkonzepten. Anhand der modularen Bauweise, besticht eine McArena auch durch eine besonders kurze Bauzeiten von ca. 8 – 10 Wochen und beansprucht nur geringe Flächen.

Dabei ist die McArena Freiluft-Sporthalle ein modulares Sportstättensystem, welches für Hallenkonzepte als 1-Feld-, 2-Feld- oder 3-Feldhallen umgesetzt werden kann. Der Sportboden und die Sportausstattung können vom Kunden jeweils individuell ausgewählt werden. Die McArena kann damit an das zu errichtende Sportangebot eines Vereins oder einer Kommune angepasst werden und vereint viele Nutzer unter einem Dach. Dadurch entstehen zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten z.B. für Fußball, Schulsport, Volleyball, Hockey, Sportkurse, Fitness, Gesundheits- und Bewegungsangebote und vieles mehr. Auch für Veranstaltungen, Feste und Vereinsfeiern ist eine Freiluft-Sporthalle eine optimale Lösung.

Gebaut wird die McArena Freiluft-Sporthalle aus feuerverzinktem Stahl und ist damit langjährig haltbar. Dank der großzügigen Überdachung und einer modernen LED-Flutlicht Beleuchtung kann die McArena Freiluft-Sporthalle an 365 Tagen im Jahr zu allen Tages- und Nachtzeiten genutzt werden. Die geräuscharmen Sandwichbanden mit PU-Schaumkern und die engmaschigen Ballfangnetze erzeugen einen geschlossenen Court und damit einen unterbrechungsfreien Spielfluss mit non-stop Action. Die gesamte McArena ist barrierefrei konstruiert und ermöglicht den Zugang für Rollstuhlfahrer sowie Rettungstragen.

Die zahlreichen Vorteile einer McArena Freiluft-Sporthalle haben bereits viele Sportverein und Kommunen überzeugt. Neben der Entlastung von städtischen Turnhallen, ermöglicht der Betrieb einer Freiluft-Sporthalle neue Angebote im Breiten- und Freizeitsport zu etablieren.  Weitere Informationen zum Sportstättenkonzept der McArena Freiluft-Sporthalle erhalten Sie unter www.mcarena.de.

Dieser Artikel ist in der aktuellen FSB-Messezeitung erschienen.

Die Messezeitung ist als e-paper oder als PDF Download verfügbar.