Temporäre Sporthalle mieten: Kosten, Planung und Ausstattung

temporäre sporthalle: kosten für eine temporäre sporthalle oder eine temporäre turnhalle. eine sporthalle mieten - kosten kalkulieren preise für die sporthalle berechnen

Sporthalle mieten: Kosten kalkulieren – Preise vergleichen

Eine temporäre Sporthalle stellt eine gute Alternative dar, sofern die bisherige Sportstätte in Massvbau beispielsweise aufgrund einer Sporthallensanierung oder eines Umbaus gerade nicht zur Verfügung steht. Wenn ein Verein eine Sporthalle mieten möchte, sollte frühzeitig mit der (Budget)planung und der Wahl des Anbieter begonnen werden.

Dabei können Vereine und Kommunen auf zahlreiche modulare Sporthallenvarianten zurückgreifen. Egal, ob die marode Schul-Sporthalle renoviert werden muss oder ob bisher einfach der nötige Platz für das Sporttraining fehlt – mit einer temporären Sporthalle lässt sich der Sportunterricht problemlos am Laufen halten. Neben einer Traglufthalle und klassischen temporären Bauten kann, je nach Bedarf, auch eine Kaltluft- oder Freilufthalle eine sinnvolle und kostengünstige Alternative darstellen.

Zahlreiche Hersteller von temporären Sporthallen bieten schlüsselfertige Komplettlösungen inklusive des richtigen Sporthallenbodens mit allen notwendigen Markierungen, einer LED Sporthallenbeleuchtung, isolierter Wände und Dächer, Heizung, Klimaanlage sowie ergänzender Räumlichkeiten wie sanitäre Einrichtungen, Umkleide- und Lagerräume an. Auf den jeweiligen Hallentyp abgestimmt ist hier also vom Sportboden über das Netz- und Bandensystemn bis hin zur Sporthallenbeleuchtung alles in das Gesamtkonzept integriert. Verschiedene Systeme von Schnellbauhallen bieten bei der Realisierung einer temporären Turnhalle viel Gestaltungsspielraum, unter anderem dank eines sehr flexiblen Grundrisses. So können Vereine oder Kommunen sowohl die Hallenform als auch die Fassade individuell gestalten.

Kostenrechner: Temporäre Sporthalle zur Miete

Modulare Bauweise im Sporthallenbau

Spezielle Hallensysteme einiger Hersteller ermöglichen auch aufwendige mehrgeschossige Konstruktionen bei verhältnismäßig kurzen Auf- und Abbauzeiten. Mit dem entsprechenden Systemmaterial lässt sich die mobile Sporthalle auf minimalem Bauplatz und nahezu jedem Gelände ohne aufwendiges Fundamentsetzen oder die Notwendigkeit eines großen Baukrans realisieren.

Aufgrund der modularen Bauweise kann eine temporäre Sporthalle innerhalb weniger Tage/Wochen montiert und aufgebaut werden. Nach Ablauf des Mietzeitraums wird das modulare Hallensystem ebenso schnell wieder abgebaut. Vereine und Städte profitieren von dieser Flexibilität und können die Sporthalle zur Miete in kürzester Zeit für den eigenen Sportbetrieb nutzen.

Temporäre Sporthalle als Interimslösung

Mit einer temporären Sporthalle kann dem Mangel an nutzbaren Turnhallen adäquat begegnet werden. Denn sportliche Aktivitäten und eine funktionierende (temporäre) Sportinfrastruktur gewinnt immer mehr an Bedeutung. Gleichzeitig fehlt es vielen Städten und Kommunen an genügend nutzbaren Sporthallen. Eine temporäre, mobile Turnhalle stellt da in vielen Fällen die optimale und vor allem verhältnismäßig schnell realisierbare Lösung dar.

Bei dem Neubau, der Erweiterung oder auch nur der Sanierung einer in Teilen baufälligen Sporthalle handelt es sich meist um einen sehr kostenintensiven, über mehrere Jahre andauernden Prozess. Eine mobile Sporthalle als Interimslösung bietet Kommunen, Städten und Vereinen die Möglichkeit, ihre räumlichen Kapazitäten während dieser Zeit kurzfristig zu erweitern und so den Sportbetrieb aufrechtzuerhalten.

Wichtig ist hierbei, dass auch eine temporäre Sporthalle die notwendigen Auflagen und Voraussetzungen für den Sportbereich erfüllt. Sicherheit, Qualität und Nachhaltigkeit sind drei wichtige Kriterien bei der Planung einer temporären Sporthalle.

Außerdem ermöglichen es die temporären Turnhallen einiger Anbieter, dass sie individuell und exakt auf die für den Sportbereich vorgesehene Fläche zugeschnitten werden können. Auch nach dem Aufbau kann die modulare Sporthalle flexibel erweitert, verkleinert oder anderweitig abgeändert werden.

Temporäre Sporthalle mieten: Was kostet eine temporaere sporthalle zur miete und was sollten vereine über modulare sporthalle wissen

Sporthalle mieten: Vorteile einer modularen Sporthalle

Eine modulare Sporthalle lässt sich nach individuellen Wünschen freistehend oder als Erweiterung eines bestehenden Gebäudes realisieren. Da bei einer mobilen Turnhalle kein Fundament erforderlich ist und die Baumodule bereits in der Produktionsstätte gefertigt werden, lässt sie sich schnell, meist innerhalb weniger Arbeitstage, errichten. Montage und Konstruktion sind, verglichen mit der Errichtung einer dauerhaften Sporthalle, dank der Fertigbauweise einfach und mühelos. Trotz der einfacheren Konstruktion haben auch temporäre Turnhallen zum Teil eine Betriebsdauer von bis zu 20 Jahren und länger.

Modulare Sporthallen sind langlebig, zugleich aber anpassungsfähig, versetzbar und zu 100% wieder zerlegbar. Eine temporäre Turnhalle verschwindet also so schnell und vollständig wieder, wie sie errichtet wurde. Zudem ist temporäres Bauen ressourcenschonend und umweltfreundlich; in einer temporären Turnhalle lassen sich Elemente wie beispielsweise lichtdurchlässige Oberlichter, die die Stromkosten reduzieren, integrieren. Zudem lassen sich bei einer modularen Sporthalle die Module später in anderen Turnhallen wiederverwenden und somit nachhaltig nutzen.

Variationen temporärer Sporthallen

Mehrgeschossige temporäre Sporthallen bieten mehr Erlebnisfläche und die Möglichkeit zur Einbindung von Elementen wie Tribünen, Sitzrängen oder Bühnen. Wird die mobile Sporthalle mittel- oder längerfristig benötigt, bieten sich Tragwerk- oder Stahlhallen als Lösung an. Eine mobile Sporthalle in Form einer frei gespannten Hallenkonstruktion lässt sich für mehrere Monate bis Jahre als zusätzliche Trainingsfläche nutzen.

Durch eine Fassade aus Holz, Metall, Textil, Glas oder einem anderen Material lässt sich die mobile Sporthalle individuell gestalten und optisch aufwerten. So kann die temporäre Turnhalle auch optimal an Nachbargebäude visuell angepasst werden. Verschiedene Systemelemente lassen sich mit geeigneten Materialien kombinieren und so optimal in den Bau integrieren. Mit der modularen Bauweise einiger Anbieter sind den Gestaltungswünschen bei der Planung und Umsetzung der temporären Sporthalle kaum Grenzen gesetzt.

Einige Hersteller von temporären Sporthallen bieten dem Kunden schlüsselfertige Gesamtkonzepte, von der Konzeption und Planung über die Realisierung bis hin zum Rückbau und der Nachnutzung, inklusive aller organisatorischer Aufgaben.

temporäre sporthalle kosten: Preise für die Sporthalle mieten berechnen und kosten für temporäre sporthalle oder moduleare sporthallen zur miete berechnen

Temporäre Sporthalle als Übergangslösung

Viele Kommunen, Vereine oder Schulen stehen vor der Herausforderung, den sportlichen Betrieb für die Zeit des Um- oder Neubaus Ihrer Turnhalle aufrechtzuerhalten. Oder es ergibt sich ein akuter erhöhter Platzbedarf für das Sportprogramm, es ist aber noch nicht absehbar, ob dieser dauerhaft so bestehen bleiben wird. Dann ist die Überlegung, eine temporäre Sporthalle zu mieten, ratsam – als schnelle, raffinierte und kosteneffiziente Interimslösung. Diverse Anbieter weisen online auf ihr Angebot zur Miete einer mobilen Turnhalle hin.

Was kostet eine temporäre Sporthalle?

Die Kosten für eine temporäre Sporthalle hängen von zahlreichen Faktoren ab. Die eine richtige Antwort auf die Frage nach den Kosten im Sporthallenbau gibt es nicht. Jede Turnhalle muss unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden. Neben der Größe der temporären Sporthalle spielen das Nutzungskonzept und die damit verbundene Ausstattung der Turnhalle eine entscheidende Rolle.

Grundsätzlich ist aber zu bedenken, dass die Kosten für den Bau einer dauerhaft installierten Turnhalle weitaus höher sind als die für die Errichtung einer Tragluft- oder Freilufthalle. So gehen die Preise für den Bau einer regulären Sporthalle bei knapp einer Million Euro los. Eine Freilufthalle hingegen kann bereits ab einem Preis von 360.000 Euro errichtet werden. Mit einem Preis ab 160.000 Euro ist die Installation einer Traglufthalle, meist als Tennishalle genutzt, die günstigste Variante.

Die Kosten für Ihre geplante temporäre Sporthalle können Sie ganz bequem mit unserem Kostenrechner Sporthallenbau kalkulieren.

WAS KOSTET EINE TEMPORÄRE SPORTHALLE ZUR MIETE?